Informationen für Anfänger
 
 
Logo Klöppelkiste
 

Sie haben mal etwas über das Klöppeln gehört ...
... und Sie möchten gern Näheres wissen?
Sie wollen an einem Klöppelkurs an Ihrer Volkshochschule teilnehmen ...
... und Sie brauchen Klöppel und Kissen?
Oder haben Sie vor, sich das Klöppeln selbst beizubringen ...
... aber Sie wissen nicht, was Sie dazu  benötigen?
Dann sind sie hier richtig!
Wir erklären Ihnen auf dieser Infoseite
Wir bieten spezielle Anfängerpakete an und beraten Sie bei der Auswahl von Kissen und Klöppeln.
Wir informieren Sie auch gerne über Kurse in Ihrer Nähe oder über kompakte Wochenkurse im deutschen Sprachraum.
 
1)  Was braucht man zum Klöppeln?
Man benötigt
  • ein Klöppelkissen. Es sollte fest gestopft sein mit Heu, Stroh oder Sägespänen. Für flache Kissen verwendet man auch Filz oder Styrodur. Die Festigkeit ist notwendig, weil beim Arbeiten Nadeln in das Kissen gesteckt werden, um die man Fäden spannt. Die Nadeln bestimmen die Form der Spitze und sollten sich daher im Kissen nicht bewegen.
  • Klöppel sind notwendig, am Anfang vielleicht 12 Paare, später werden es sicherlich mehr.
  • Stecknadeln (viele!)
  • Einen Klöppelbrief, also die Vorlage, auf der man arbeitet.
  • Speziell zum Klöppeln geeigneten Leinenzwirn, der in der Stärke zum Klöppelbrief paßt.
Rolle mit Klöppeln
Um die Anfänge zu erleichtern, bieten wir preisgünstige Anfängerpakte an.
 
2)  Rolle oder Flachkissen?
In Mitteleuropa gibt es zwei Grundformen von Klöppelkissen
  • Rollen, also tonnenförmige Klöppelkissen (häufig auch "Klöppelsack" genannt), an denen die Klöppel hängen. Für eine Rolle benötigt man immer einen auch Ständer. 
  • flache Kissen, auf denen die Klöppel liegen. Bei den Flachkissen gibt es eine Reihe von unterschiedlichen Typen: 
    • über einer runden Holzscheibe flach gewölbte Kissen (flandrische); 
    • Schiebekissen mit zwei fest montierten Seitenteilen, zwischen denen Einsätze bewegt werden können (schweizerische) 
    • Flachkissen, in die eine kleine Rolle eingearbeitet ist (dänische und französische).
Zu beiden gibt es unterschiedliche Klöppel
  • An der Rolle hängen die Klöppel, man verwendet meist zweiteilige Hülsenklöppel
  • Auf dem Flachkissen liegen die Klöppel, man benutzt einteilige Klöppel, z.B. die dänischen, flandrischen oder schweizerischen.
Wenn Sie Anfängerin sind, müssen Sie sich zunächst auf eine der beiden Richtungen festlegen. Wir möchten Ihnen hier Hilfestellungen für diese wichtige Entscheidung geben.
  • Zunächst ist die Frage, ob Sie an einem Klöppelkurs in Ihrer VHS oder anderswo teilnehmen. Dann empfehlen wir Ihnen, Ihre Kursleiterin nach dem passenden Kissen zu fragen, denn viele Kursleiterinnen sind auf den einen oder anderen Typ spezialisiert.
  • Wenn Sie ohne Anleitung anfangen wollen, ist zunächst die Frage, ob Sie aus irgend einem Grund eine persönliche Vorliebe für das eine oder andere Kissen haben (vielleicht eines, das Sie von Ihrer Ihrer Großmutter kennen oder das Sie auf einer Urlaubsreise gesehen haben) 
  • Wenn nicht, würden wir Ihnen empfehlen, das Klöppeln auf einem Flachkissen zu lernen. Sie haben hier verschiedene Vorteile:
    • Handhabung: das Kissen liegt flach auf dem Tisch und das heißt, daß die Klöppel nicht wegrollen können. Sie bleiben liegen wie Sie sie hinlegen. An der Rolle müssen Sie die Klöppel über etwas größere "Wegstecknadeln" abhängen, damit Sie in der Mitte arbeiten können. Das bedeutet, daß Sie die Klöppel immer sortieren und entwirren müssen, wenn Sie sie neu aufnehmen.
    • Preis: einteilige Klöppel sind wegen ihrer einfacheren Herstellung fast immer preiswerter als zweiteilige und wenn Sie viel arbeiten, werden Sie später auch viele Klöppel benötigen. Ein erstes einfaches Flachkissen können Sie mit einer Styroporplatte aus dem Baumarkt leicht selbst improvisieren.
Wenn Sie wissen wollen, was es alles an Material zu Klöppeln gibt, schauen Sie sich doch mal in unserem online Shop um. Vieles ist auch für andere Handarbeiten interessant.
 
3)  Weitere Hinweise und Hilfen
Mehr Infos auf unserer Website
Kurse

Sehr viele Volkshochschulen in Deutschland bieten heute schon Klöppelkurse an. Fragen Sie doch zunächst mal bei Ihrer (vielleicht warten ja auch schon andere auf Ihre Anfrage). 
Sollte Ihre VHS Interesse zeigen einen Kurs einzurichten, aber nicht wissen, woher sie eine Kursleiterin bekommen können, wenden Sie sich bitte an uns. Wir haben eine umfangreiche Liste von Kursleiterinnen im Computer und können vielleicht auch über den Deutschen Klöppelverband weiterhelfen.
Derselbe Rat gilt auch, wenn Sie bei Ihrer VHS nicht fündig werden. Auch dann dürfen Sie uns gerne nach Kursleiterinnen fragen.

Volkshochschulen bieten meist wöchentliche Kurse an. Daneben gibt es aber auch die Möglichkeit zu Kompaktkursen, entweder am Wochenende oder in Verbindung mit einem Urlaub. Bei uns im Erzgebirge bieten Schulen und Fremdenverkehrsvereine häufiger Urlaubskurse an. Auch in anderen Regionen (und auch im Ausland) gibt es inzwischen diese Angebote. Vielleicht sind auch meine 3-4 tägigen Kurse in Leutkirch etwas für Sie. Weitere Verzeichnisse mit Kursangeboten führt der Deutsche Klöppelverband, der sie regelmäßig in seiner lohnenswerten Mitgliederzeitschrift "Die Spitze" veröffentlicht.

Bücher für Anfänger

Die folgenden Bücher sind alle für Anfänger verfaßt und beschreiben, was man zum Klöppeln benötigt, wie man die jeweiligen Klöppel mit Garn bewickelt, wie die Grundbewegungen ("Schläge") gemacht werden und bieten eine Reihe von leichten Mustern.

  • Für die angehende Rollenklöpplerin geschrieben wurde die Klöppelfibel,  56 S. (Sachsenbuchverlag), € 10,20.
  • Das Einführungsbuch von Ulrike Löhr:Klöppelkurs für Selbststudium und Unterricht, 96 S. (Frech-Verlag), € 15,90 wendet sich v.a. an Flachkissen-Interessierte.
  • Ebenfalls für das Flachkissen geschrieben wurde das Buch von  Katharina Egger: Klöppeln - eine alte Handarbeit neu entdeckt, 138 S. (Haupt-Verlag), € 24,90.
Die beiden letztgenannten Bücher sind sicherlich auch für fortgeschrittene Klöpplerinnen noch interessant. Besonders Katharina Egger bietet eine großere Zahl von Klöppelbriefen an, zumeist Spitzen im Torchon-Muster für Tischdecken und Taschentücher. Bei Ulrike Löhr finden sich auch moderne Muster, Deckchen, Kragen, Tischbänder. 
Alle diese Bücher können auch bei uns bestellt werden.
 
zurück zu: Was ist Klöppeln?

weiter zu:

zum Shop
 "Klöppeln"
zum Seitenbeginn

zur Homepage